Feldlerchenfenster

Luftbild Feldlerchenfenster
Die Feldlerche hat Nachwuchssorgen. Sie brütet oft in der Traktorfurche eines Feldes und die Jungtiere überleben nicht. Die Lösung sind Lerchenfenster. Bei der Aussaat wird die Saatmaschine kurz angehoben und es entsteht eine künstliche Stöhrstelle die der Vogel nutzt. Zwei solche Flächen pro Hektar erhöhen den Bruterfolg bereits deutlich. Das Luftbild zeigt die Feldlerchenfenster auf dem Gut Streiflach im Westen Münchens nörlich der Lindauer Autobahn.

Datenblatt

Archivnummer FLU_7076
Schlagworte Brut, Feldlerchenfenster, Gut Streiflach, München, Naturschutz, Vogel
Rubriken BilderkatalogMünchenMünchner Umland
Postleitzahl 82110
Format 30 MP

Weitere Luftbilder

Akademie der Bildenden Künste München Luftaufnahme / Luftbild Akademie der Bildenden Künste München

Akademie der Bildenden Künste München

Das neue und alte Gebäude der Münchner Kustakademie neben dem Siegestor.
Max-Planck-Institut für Quantenoptik Luftaufnahme / Luftbild Max-Planck-Institut für Quantenoptik

Max-Planck-Institut für Quantenoptik

Gebäude in der Form einer Schildkröte auf dem Campus Garching. Institut des Nobelpreisträgers 2005 Physik Prof. Hänsch für die Entwicklung der Frequenzkammtechnik.
Ein Englischer Garten Luftaufnahme / Luftbild Ein Englischer Garten

Ein Englischer Garten

Über 100 000 Autos durchqueren täglich den Park